Archiv der Kategorie: Rettungsdienst

Das Team bei der KBI Sitzung

Am 22.03.2017 hatte wir die Möglichkeit unser Team im Thüringischer Landkreistag zur Sitzung des AG Kreisbrandinspektoren der Landkreise in Thüringen vorzustellen.

Hier stellten wir das Netzwerk PSNV-E Thüringen vor und erläuteten unsere Arbeit.

Im gemeinsamen Gespräch mit den Kreisbrandinspektoren stellte sich auch heraus,
dass die Notwendigkeit gegeben ist, insbesondere auch in der Präventionsarbeit.

Unser Ziel war es auch, über die Kreisbrandinspektoren unserer Team auch bekannter in den einzelnen Landkreisen und deren Feuerwehren zu machen.

PSNV-E TH – wir haben uns am 24.02.2017 getroffen.

PSNV-E Team Thüringen – Wir haben jetzt einen Dienstplan erstellt und wir sind unter der Rufnummer 0361-741 52 75 erreichbar, falls ihr eine Einsatznachbesprechung, Ausbildung für eure Feuerwehren im Umgang mit Stress etc. benötigt, meldet euch einfach bei uns.

Weiterhin werden wir unsere internen Strukturen weiter definieren. Eine Fachtagung PSNV-E ist nun auch in Planung aber dazu bekommt ihr noch genauere Infos, wenn das alles konkreter wird.

 

PSNV_E-TEAG

Energieunternehmen unterstützt Retter in Erfurt

Erfurt. Die traditionelle Weihnachtsspende der Thüringer Energie AG (Teag) ging in diesem Jahr an ein neues Projekt zur psychosozialen Notfallversorgung für Einsatzkräfte von Rettungsdiensten und Feuerwehren in Thüringen. Die Spende von 5000 Euro wurde an den Landespfarrer für Polizei- und Notfallseelsorge Jochen Heinecke, dem Initiator des Projektes, durch Teag-Personalvorstand Wolfgang Rampf übergeben.

„Einsatzkräfte gehen tagtäglich mit Leid und Not vieler Menschen um. Sie erleben dabei viel häufiger kritische Situationen als andere Menschen“, so Jochen Heinecke, „solche Einsätze stehen nicht selten in Verbindung mit Verletzten, Toten und extremen Gewalterfahrungen. Hier bauen wir mit unserem Projekt in Thüringen gezielt ein Netzwerk zur professionellen psychosozialen Hilfe während und nach Einsätzen auf.“

TA / 16.12.16
Quelle: OTZ, TEAG

Dank an die Helfer

„Vorigen Oktober verunfallte auf der A4 bei Erfurt ein Reisebus bei einem Überholmanöver. An Bord waren 60 Gymnasiasten der evangelischen Schulgemeinschaft Annaberg. Mehrere Schüler wurden verletzt. Zudem starb der mitgereiste vierjährige Sohn einer Lehrerin. Als der Unfall geschah, leisteten viele Autofahrer Hilfe. Für sie und die Rettungskräfte gaben die Gymnasiasten nun ein Dankeschön-Konzert.“ (mdr Thüringen)

Der Dank gilt auch allen unseren Einsatzkräften von PSNV in Erfurt.